Hobbyvogelzucht Bernhard Suer
Hobbyvogelzucht Bernhard Suer

Inkakakadu                        Nicht mehr im Bestand

 

Verbreitung:

Trockene und halbtrockene Gebiete im inneren Australiens mit Ausnahme des Nordostens.

 

Unterbringung:

Außenvoliere ca. 6 m x 1 m x 2 m aus Metallkonstruktion mit Schutzraum. Im Winter frostfrei halten.

 

Verhalten in Zuchtanlagen:

Zeitweise recht laute, aber eingewöhnt recht widerstandsfähige Papageien, starkes Nagebedürfnis, daher immer frische Zweige mit Blättern anbieten, meist unverträglich gegen andere Kakadu Arten, bleiben in der Regel zurückhaltend bis scheu, regelmäßige Wurmkuren notwendig, da die Vögel gerne auf den Boden gehen.

Die Zucht gelingt fast regelmäßig, wenn die Paare harmonieren. Paare brüten nicht vor dem 4.- 5. Lebensjahr, Gelege 3-5 Eier, Brutdauer ca. 22 Tage, Nestlingszeit ca. 8 Wochen, Nistkastengröße 100 cm x 30 cm x30 cm. Zucht gelingt einfacher mit zutraulichen Vögeln, zwei Bruten im Jahr sind möglich, aber sehr  selten.

 

Fütterung:

Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Kardi, Hirse, Hanf, Hafer, Weizen, Zirbel- und andere Nüsse, halbreifer Mais, viel Gemüse und Obst, insbesondere Äpfel und Grünfutter, geringe Mengen Steinobstkerne, Sämereien auch gekeimt, Sämereien teilweise auf dem Boden ausstreuen. Vor und während der Brut verstärkt tierisches Eiweiß anbieten. Wurmkur nicht vergessen.

©
©
© Zuchtpaar mit Jungvögel von einem bekannten Züchter
© Jungvögel
© Bild an einer Hauswand in Bayern

Aktuelles

Homepage online!

Auf meiner neuen

Internetseite stelle ich

mich und mein Hobby

Vogelzucht vor.

Januar 2014

Am 23.02.2017 waren

es 100000 Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernhard Suer